Flussniederung

Flussniederung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Flussniederung

die Flussniederungen

Genitiv der Flussniederung

der Flussniederungen

Dativ der Flussniederung

den Flussniederungen

Akkusativ die Flussniederung

die Flussniederungen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Flußniederung

Worttrennung:

Fluss·nie·de·rung, Plural: Fluss·nie·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈflʊsˌniːdəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Flussniederung (Info)

Bedeutungen:

[1] niedrig gelegenes Gelände am Fluss

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fluss und Niederung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Uferzone

Oberbegriffe:

[1] Niederung

Beispiele:

[1] „Tuareg-Nomaden gründen Timbuktu um 1100 zwischen der Flussniederung und dem Glutofen der Sahara als Lagerplatz während der Trockenzeit.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Flussniederung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flussniederung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFlussniederung
[1] The Free Dictionary „Flussniederung
[1] Duden online „Flussniederung

Quellen:

  1. Claus Hecking: Der lange Weg nach Timbuktu. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 84-95, Zitat Seite 86.