Flunken (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Flunken

die Flunken

Genitiv des Flunkens

der Flunken

Dativ dem Flunken

den Flunken

Akkusativ den Flunken

die Flunken

Worttrennung:

Flun·ken, Plural: Flun·ken

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Flunken (Info)
Reime: -ʊŋkn̩

Bedeutungen:

[1] norddeutsch; sondersprachlich (Rotwelsch, speziell Masematte): Bein des Menschen, Flügel des Hühnchens

Unterbegriffe:

[1] Hühnerflunken

Beispiele:

[1] Draussen ist es glatt, pass auf, dass du dir nicht die Flunken brichst.
[1] Mein Flunken tut mir weh!
[1] Tanja hatte ihren Goldschatz, den schneeweißen Perserkater mit an Bord, brach sich aber leider den Flunken.[1]
[1] Mach dir auf die Flunken, sag ich dir — sonst komm ich diese Nacht und hole mir für die eine von damals drei aus deinem alten Pludernest, und wenn du auch zehnmal im Kirchturm wohnst. Bist du verrückt geworden, lachte die Krähe.[2]
[1] Die Flunken vom Hühnchen werden in einer Eisenpfanne krosch gebraten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Klaus Siewert (Hg.): Beinahe mulo gedellt…: Textbuch Masematte III. Abgerufen am 13. September 2013.

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: funkeln