Flugpionier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Flugpionier

die Flugpioniere

Genitiv des Flugpioniers

der Flugpioniere

Dativ dem Flugpionier

den Flugpionieren

Akkusativ den Flugpionier

die Flugpioniere

 
[1] Flugpionier Lilienthal beim Testflug seines ersten Gleiters (1891)

Worttrennung:

Flug·pi·o·nier, Plural: Flug·pi·o·nie·re

Aussprache:

IPA: [ˈfluːkpi̯oˌniːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Person, die das Fliegen des Menschen und das Flugwesen in seinen Anfängen bahnbrechend entwickelt und gefördert hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Flug und Pionier

Sinnverwandte Wörter:

[1] Luftfahrtpionier

Oberbegriffe:

[1] Pionier

Beispiele:

[1] „Dieses den jungen Goethe ergreifende Verlangen, sich in den unendlichen Luftraum zu stürzen und über den schauerlichen Abgründen zu schweben, frei zu werden wie der Adler im Äther, beflügelt und bewegt auch die heutigen Delta- und Gleitschirmpiloten, die dank des opferbereiten Wagemuts Lilienthals und anderer Flugpioniere diesen Traum heute zu realisieren vermögen.“[1]
[1] „Vor 120 Jahren kam der Flugpionier und Ingenieur Otto Lilienthal (1848-1896) bei einem Flugversuch mit seinem Normalsegelapparat ums Leben.“[2]
[1] „An die 2 000 Gleitflüge hatte der Flugpionier erfolgreich absolviert, als er am 9. August 1896 am Gollenberg abstürzte und dabei ums Leben kam.“[3]
[1] „Flugpionier Erich Henneberger, dessen Vorfahren aus Randersacker stammten, nahm ein tragisches Ende in der früheren Kolonie Deutsch-Ostafrika. Er starb beim Absturz des Flugzeuges am 15. November 1914, […].“[4]
[1] „Im Gleitschirm kommt der Flugbegeisterte dem ursprünglichen Flugerlebnis der Flugpioniere am nächsten.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Liste bekannter Personen der Luftfahrt“ (Weiterleitung von Flugpionier)
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Flugpionier
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFlugpionier

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 89.
  2. Ostsee-Zeitung: Absturz: Flugpionier Lilienthal starb vor 120 Jahren. Abgerufen am 6. März 2020.
  3. Marion Dressler: Zum Jawort trifft man sich bei Lady Agnes. Berliner Zeitung, Berlin 13.06.2000
  4. Ferdinand Heiligenthal: Flugpionier: Tragisches Ende in Afrika. Abgerufen am 6. März 2020.
  5. Rainer Schmid: Abheben in Berlin und Brandenburg. Berliner Zeitung, Berlin 16.05.2003