Flachse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Flachse

die Flachsen

Genitiv der Flachse

der Flachsen

Dativ der Flachse

den Flachsen

Akkusativ die Flachse

die Flachsen

Alternative Schreibweisen:

Flaxe

Nebenformen:

Flechse

Worttrennung:

Flach·se, Plural: Flach·sen

Aussprache:

IPA: [ˈflaksə]
Hörbeispiele:   Flachse (Info)
Reime: -aksə

Bedeutungen:

[1] Gastronomie, bairisch, meist im Plural: Band aus Bindegewebe zwischen Muskeln und Knochen zur wechselseitigen Übertragung der im Bewegungsablauf auftretenden mechanischen Kräfte als Teil von Nahrungsmitteln
[2] Muskelfaser, Muskeln, sichtbare Sehnen an den Beinen

Herkunft:

von altbairisch flachsin, flachtsin „Flechtsehne“[1]

Synonyme:

[1] Sehne

Beispiele:

[1] „Das saure, mit Paprika versetzte Kraut hätte sie vielleicht noch geschafft, aber die Fleischstücke, an denen dicke Fettschwarten hingen und die von Fasern und Flachsen durchzogen waren, ekelten Hilde.“[2]

Wortbildungen:

Flachsenmotor, flachsig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] The Free Dictionary „Flachse
[1] Duden online „Flachse
[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)
[1, 2] Hans Moser: Wörterbuch der südtiroler Mundarten. In Zusammenarbeit mit Robert Sedlaczek. Haymon Verlag, Innsbruck-Wien 2015, ISBN 978-3-7099-3672-6 „Flaxe, Flax“
[1, 2] Johann Rottmeir: Bazi, Blunzn, Breznsoizer. Volk Verlag, München 2015, ISBN 978-3-86222-184-4, Seite 116 „Flàxn“
[1, 2] Ludwig Zehetner: Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern. 2. Auflage. Heinrich Hugendubel Verlag, München 1998, ISBN 3-88034-983-5, Seite 112

Quellen:

  1. Hans Moser: Wörterbuch der südtiroler Mundarten. In Zusammenarbeit mit Robert Sedlaczek. Haymon Verlag, Innsbruck-Wien 2015, ISBN 978-3-7099-3672-6 „Flaxe, Flax“
  2. Nadja Bucher: Die wilde Gärtnerin. Milena, 2014 (Zitiert nach Google Books).

Deklinierte FormBearbeiten

Nebenformen:

Flachs

Worttrennung:

Flach·se

Aussprache:

IPA: [ˈflaksə]
Hörbeispiele:   Flachse (Info)
Reime: -aksə

Grammatische Merkmale:

Flachse ist eine flektierte Form von Flachs.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Flachs.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: falsche, flaches, Flaches, Flasche, schlafe, Schlafe