Hauptmenü öffnen

Filmszene (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Filmszene

die Filmszenen

Genitiv der Filmszene

der Filmszenen

Dativ der Filmszene

den Filmszenen

Akkusativ die Filmszene

die Filmszenen

Worttrennung:

Film·sze·ne, Plural: Film·sze·nen

Aussprache:

IPA: [ˈfɪlmˌst͡seːnə]
Hörbeispiele:   Filmszene (Info)

Bedeutungen:

[1] kurzer Abschnitt (Szene) in einem Film

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Film und Szene[1]

Oberbegriffe:

[1] Filmtechnik

Beispiele:

[1] Eine witzige Filmszene nennt man auch Gag.
[1] „Mehr noch: Das Hotel wurde wie kein anderes als Kulisse für Filmszenen genutzt, man denke nur an den unvergessenen Streifen ‚Manche mögen’s heiß‘ mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon.“[2]
[1] „Gleich zu Beginn der Veranstaltung wechselt die Kamera zur Musik von Arcade Fire plötzlich in eine scheinbare Filmszene.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Filmszene
[*] canoo.net „Filmszene
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFilmszene
[1] Duden online „Filmszene

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Filmszene“.
  2. Axel Springer: Der Filmstar unter den Luxushotels. In: Welt.de. 15. September 2013, abgerufen am 3. März 2014.
  3. Eike Kühl: YouTube Music Awards: Avantgarde und Albernheit. In: Zeit.de. 4. November 2013, abgerufen am 3. März 2014.