Fieberschub (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Fieberschub die Fieberschübe
Genitiv des Fieberschubs
des Fieberschubes
der Fieberschübe
Dativ dem Fieberschub den Fieberschüben
Akkusativ den Fieberschub die Fieberschübe

Worttrennung:

Fie·ber·schub, Plural: Fie·ber·schü·be

Aussprache:

IPA: [ˈfiːbɐˌʃuːp]
Hörbeispiele:   Fieberschub (Info)

Bedeutungen:

[1] meist Plural: plötzlich und heftig auftretendes Fieber

Herkunft:

Determinativkompositum aus Fieber und Schub

Synonyme:

[1] Fieberanfall

Oberbegriffe:

[1] Schub

Beispiele:

[1] „Schwerwiegende Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Traktes, die mit blutigen Durchfällen und Fieberschüben einhergingen, waren zu allen Zeiten die gefürchteten Begleiter des Heeres.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fieberschub
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fieberschub
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fieberschub
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFieberschub
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fieberschub

Quellen:

  1. Kay Peter Jankrift: Das große Sterben. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Nummer 5, 2018, ISSN 0011-5908, Seite 36.