Fetzenschädel

Fetzenschädel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Fetzenschädel die Fetzenschädel
Genitiv des Fetzenschädels der Fetzenschädel
Dativ dem Fetzenschädel den Fetzenschädeln
Akkusativ den Fetzenschädel die Fetzenschädel

Worttrennung:

Fet·zen·schä·del, Plural: Fet·zen·schä·del

Aussprache:

IPA: [ˈfɛt͡sn̩ˌʃɛːdl̩]
Hörbeispiele:   Fetzenschädel (Info)

Bedeutungen:

[1] abwertend: jemand, der (sinnbildlich) nur Lumpen im Kopf hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fetzen und Schädel

Synonyme:

[1] siehe Verzeichnis:Deutsch/Schimpfwörter

Beispiele:

[1] „Zwar kannte auch er den Ruf des Mädels, aber einen dermaßen rüpelhaften Typen wie den Fetzenschädel traute er nicht einmal der Traude zu.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)

Quellen:

  1. Oskar Feifar: Saukalt. Gmeiner, Meßkirch 2013, Seite 120 (Zitiert nach Google Books)