Faxe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f (meist im Plural)Bearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Faxe die Faxen
Genitiv der Faxe der Faxen
Dativ der Faxe den Faxen
Akkusativ die Faxe die Faxen

Worttrennung:

Fa·xe, Plural: Fa·xen

Aussprache:

IPA: [ˈfaksə]
Hörbeispiele:   Faxe (Info)
Reime: -aksə

Bedeutungen:

[1] Umgangssprache: Narrenpossen, alberne Gebärden, dumme Streiche

Herkunft:

abgeleitet von mundartlich Ficksfacks (auch Fickesfackes; dumme Gebärden, dumme Possen) und dies von fickfacken (das Wilde Hin- und Herlaufen der Possenreißer auf Jahrmärkten)

Beispiele:

[1] „Der Schauspieler war ein dummer Geck, der in seinem weißen Atlaskleide die kümmerlichsten Faxen machte, weshalb ich auch meine Blicke von ihm abgewendet hatte.“[1]

Redewendungen:

[1] die Faxen dick(e) haben
[1] Faxen schneiden / reißen – Grimassen ziehen
[1] Mach nur keine Faxen

Wortbildungen:

[1] Fatzke

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Faxe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Faxe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFaxe

Quellen:

  1. Gottfried Keller: Züricher Novellen. Droemersche Verlagsanstalt, 1954, Seite 320

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Fa·xe

Aussprache:

IPA: [ˈfaksə]
Hörbeispiele:   Faxe (Info)
Reime: -aksə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Fax
  • Genitiv Plural des Substantivs Fax
  • Akkusativ Plural des Substantivs Fax
Faxe ist eine flektierte Form von Fax.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Fax.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.