Fabrikarbeiter

Fabrikarbeiter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Fabrikarbeiter

die Fabrikarbeiter

Genitiv des Fabrikarbeiters

der Fabrikarbeiter

Dativ dem Fabrikarbeiter

den Fabrikarbeitern

Akkusativ den Fabrikarbeiter

die Fabrikarbeiter

Nebenformen:

Fabriksarbeiter

Worttrennung:

Fa·b·rik·ar·bei·ter, Plural: Fa·b·rik·ar·bei·ter

Aussprache:

IPA: [faˈbʁiːkʔaʁbaɪ̯tɐ], [faˈbʁɪkʔaʁbaɪ̯tɐ]
Hörbeispiele:   Fabrikarbeiter (Info), —

Bedeutungen:

[1] jemand, der in einer Fabrik als Arbeiter beschäftigt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fabrik und Arbeiter

Gegenwörter:

[1] Fabrikant, Fabrikbesitzer

Weibliche Wortformen:

[1] Fabrikarbeiterin

Oberbegriffe:

[1] Arbeiter

Unterbegriffe:

[1] Fließbandarbeiter

Beispiele:

[1] „Die neuen Arbeiter sind im Gegensatz zum traditionellen Fabrikarbeiter natürlich viel qualifizierter, sie werden künftig auch eine stärkere Verhandlungsmacht im Unternehmen haben, da ihr Einfluss auf den Produktionsprozess steigt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Fabrikarbeiter“, Seite 421.
[1] Duden online „Fabrikarbeiter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fabrikarbeiter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFabrikarbeiter
[1] The Free Dictionary „Fabrikarbeiter
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fabrikarbeiter

Quellen: