Exsikkator (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Exsikkator die Exsikkatoren
Genitiv des Exsikkators der Exsikkatoren
Dativ dem Exsikkator den Exsikkatoren
Akkusativ den Exsikkator die Exsikkatoren
 
[1] Exsikkator mit weißer Siebplatte aus Keramik und dem nicht mehr ganz trockenen Trocknungsmittel Blaugel (unten)

Worttrennung:

Ex·sik·ka·tor, Plural: Ex·sik·ka·to·ren

Aussprache:

IPA: [ɛkszɪˈkaːtoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Exsikkator (Info)
Reime: -aːtoːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Chemie: Trocknungsgerät, das aus Glasgefäß mit Deckel und Belüftungshahn besteht, in dem im unteren Teil ein Trockenmedium, z.B. Blaugel, Gelbgel, enthalten ist, darüber befindet sich eine gelöcherte Scheibe aus Porzellan, auf der das Trockengut gelagert wird

Herkunft:

von lateinisch exsiccare → la „austrocknen“.[1]

Synonyme:

[1] Desiccator
[1] Exsiccator

Beispiele:

[1] „Das sattgelbe Reaktionsprodukt wurde im Wasserbad und dann im Exsikkator getrocknet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Exsikkator
[1] Duden online „Exsikkator

Quellen:

  1. Wahrig Fremdwörterlexikon „Exsikkator“ auf wissen.de.
  2. Beate Paulus: Hildegard Hamm-Brücher, Dr. chem.. Wie sie „Dr.“ wurden. In: Zeit Online. Nummer 50, 12. Dezember 1969, ISSN 0044-2070 (Seite 3, URL, abgerufen am 29. Januar 2014).