Explikatur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Explikatur

die Explikaturen

Genitiv der Explikatur

der Explikaturen

Dativ der Explikatur

den Explikaturen

Akkusativ die Explikatur

die Explikaturen

Worttrennung:

Ex·pli·ka·tur, Plural: Ex·pli·ka·tu·ren

Aussprache:

IPA: [ɛksplikaˈtuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Explikatur (Info)
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Linguistik: die Anreicherung beziehungweise Vollendung eines vorgegebenen Sprachfragmentes

Herkunft:

Übersetzung des englischsprachigen, linguistischen Fachbegriffes "explicature"[1]. Das Wort stammt letztlich von dem lateinischen Verb explicare (deutsch: auseinanderlegen, ausbreiten, entwirren)

Synonyme:

[1] Implizitur

Gegenwörter:

[1] Implikatur

Beispiele:

[1] "Die Kritik an der Grice'schen Konzeption hat zu weiteren Termini geführt. So führt Carston (Language and Cogniton, 1988) noch die "Explikatur" ein, was von Bach (Semantic slack, in: Tsohatzidis: Foundations of speech act theory, 1994) kritisiert wird, der dafür "Implizitur" vorschlägt."[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Explikatur

Quellen:

  1. Carston: Language and Cogniton, 1988
  2. Wikipedia-Artikel „Implikatur