Epideiktik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Epideiktik

Genitiv der Epideiktik

Dativ der Epideiktik

Akkusativ die Epideiktik

Worttrennung:

Epi·deik·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [epiˈdaɪ̯ktɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Rhetorik: rhetorisch reich ausgeschmückter Stil für Fest- und Preisreden
[2] ein Prunkrede, Festrede im Stil von [1]

Herkunft:

aus griechisch epideiktike (téchnē), eigtlich "aufzeigende (Kunst)" [Quellen fehlen]

Synonyme:

[2] Preisrede, Lobrede, Festrede

Beispiele:

[1] Neben den Panegyrikos und den Epitaphios tritt als dritter Entwicklungsstrang der Epideiktik eine ganz neuartige Form des Lobens: das sophistische Lob.[1]
[2]

Wortbildungen:

epideiktisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Epideiktik
[1] Duden online „Epideiktik

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Epithetik