Elsass (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Elsass

Genitiv des Elsass
des Elsasses

Dativ dem Elsass
dem Elsasse

Akkusativ das Elsass

 
[1] Das Elsass in Frankreich und Europa

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Elsaß

Worttrennung:

El·sass, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɛlzas]
Hörbeispiele:   Elsass (Info)

Bedeutungen:

[1] Region im Nordosten Frankreichs

Abkürzungen:

Els.

Beispiele:

[1] Einen Edelzwicker aus dem Elsass sollte man nicht verachten.
[1] „Die letzten Reste des Westjiddischen wurden von Wissenschaftlern nach den Zweiten Weltkrieg im Elsass, der Schweiz und in Südwestdeutschland aufgezeichnet.“[1]

Wortbildungen:

Elsässerdeutsch, elsässisch, Elsässer, Elsässerin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Elsass
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Elsass
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalElsass
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalElsaß

Quellen:

  1. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 87.