Elamer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Elamer die Elamer
Genitiv des Elamers der Elamer
Dativ dem Elamer den Elamern
Akkusativ den Elamer die Elamer

Nebenformen:

Elamiter

Worttrennung:

Ela·mer, Plural: Ela·mer

Aussprache:

IPA: [ˈeːlamɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] historisch: Angehöriger des gleichnamigen Volkes, das im antiken Reich Elam lebte

Beispiele:

[1] „Ein ehemaliger Provinzgouverneur […] sicherte sich die Stadt Isin, von der aus er die Elamer aus Ur vertrieb und sich eines Teils des Kerngebiets des zerfallenen Reichs bemächtigte.“[1]
[1] „Die Elamer hatten ursprünglich wohl nicht ein dezimales, sondern ein Sexagesimalsystem, welches heute neben dem Dualsystem als Computer-Code verwendet wird.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Elamer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elamer“ (siehe Korpus)

Quellen:

  1. Michael Jursa: Die Babylonier. Geschichte, Gesellschaft, Kultur. 2. Auflage. C. H. Beck, München 2008, ISBN 978-3-406-50849-3, Seite 18
  2. Wilhelm Kaltenstadler: Buchvorstellung: Heidemarie Koch: Frauen und Schlangen - Geheimnisvolle Kultur der Elamer in Alt-Iran. In: Nicolas Benzin (Herausgeber): Beiträge zur Kulturgeschichte des Judentums und der Geschichte der Medizin. 1, Frankfurt am Main 2009, ISSN 1866-404, Seite 154 (zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: malere, realem