Hauptmenü öffnen

Ehekrach (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Ehekrach

die Ehekräche

Genitiv des Ehekraches
des Ehekrachs

der Ehekräche

Dativ dem Ehekrach
dem Ehekrache

den Ehekrächen

Akkusativ den Ehekrach

die Ehekräche

Worttrennung:

Ehe·krach, Plural: Ehe·krä·che

Aussprache:

IPA: [ˈeːəˌkʁax]
Hörbeispiele:   Ehekrach (Info)

Bedeutungen:

[1] ernsthafter Konflikt zwischen Eheleuten

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Ehe und Krach

Synonyme:

[1] Ehestreit

Oberbegriffe:

[1] Krach

Beispiele:

[1] „Es ist kaum zu glauben, aber es ist unser erster Ehekrach, und der ist nicht sehr spektakulär, eher still und verhalten.“[1]
[1] „Aus einem Grammofon krächzte Richard Tauber und übertönte den Ehekrach vom Tiefparterre.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehekrach
[*] canoonet „Ehekrach
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEhekrach
[1] The Free Dictionary „Ehekrach
[*] Duden online „Ehekrach

Quellen:

  1. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 101.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 84.