Dreivierteltakt

Dreivierteltakt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Dreivierteltakt

Genitiv des Dreivierteltaktes
des Dreivierteltakts

Dativ dem Dreivierteltakt
dem Dreivierteltakte

Akkusativ den Dreivierteltakt

 
[1] Notation des Dreivierteltakts

Alternative Schreibweisen:

3/4-Takt

Worttrennung:

Drei·vier·tel·takt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [dʁaɪ̯ˈfɪʁtl̩ˌtakt]
Hörbeispiele:   Dreivierteltakt (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: Takt, der mit drei Viertelnoten voll ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus der Zusammenrückung der Wortgruppe drei viertel als Bestimmungswort und dem Substantiv Takt

Oberbegriffe:

[1] Takt

Beispiele:

[1] Der Walzer ist ein Tanz im Dreivierteltakt.
[1] „Es ist eben wirklich so, daß der Wiener Witz im Dreivierteltakt des Walzers tanzt, während der Berliner Witz den strammen, immer etwas harten Vierteltakt des Marsches bevorzugt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Dreivierteltakt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dreivierteltakt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dreivierteltakt
[1] The Free Dictionary „Dreivierteltakt
[1] Duden online „Dreivierteltakt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDreivierteltakt

Quellen:

  1. Ludwig Hillenbrandt: Mit einer Träne im Knopfloch. Kleine Sittengeschichte des Witzes. Lichtenberg, München 1965, Seite 115.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zweivierteltakt