Doppelpaddel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Doppelpaddel

die Doppelpaddel

Genitiv des Doppelpaddels

der Doppelpaddel

Dativ dem Doppelpaddel

den Doppelpaddeln

Akkusativ das Doppelpaddel

die Doppelpaddel

 
[1] Doppelpaddel

Worttrennung:

Dop·pel·pad·del, Plural: Dop·pel·pad·del

Aussprache:

IPA: [ˈdɔpl̩ˌpadl̩]
Hörbeispiele:   Doppelpaddel (Info)

Bedeutungen:

[1] Stange mit einem breiten, flachen Blatt an beiden Enden, die zur Fortbewegung eines Bootes verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes doppelt und Paddel

Oberbegriffe:

[1] Paddel

Beispiele:

[1] „Jeder Spieler ist mit Helm und Gesichtsschutz, Schutzweste und Doppelpaddel ausgestattet, als Ball kommt ein Wasserball zum Einsatz.“[1]
[1] „Unterschieden wird außerdem nach Kanadiern, die die Kanuten aufrecht mit einem Stechpaddel antreiben, und Kajaks, die im Sitzen mit Doppelpaddel gefahren werden.“[2]
[1] „In den oben offenen Kanadiern kommen Stechpaddel zum Einsatz, in den geschlossenen Kajaks Doppelpaddel.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Doppelpaddel
[1] Duden online „Doppelpaddel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Doppelpaddel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDoppelpaddel
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Doppelpaddel

Quellen:

  1. Kanupolo: Mit dem Paddel Richtung Tor. Abgerufen am 30. Oktober 2017.
  2. Kanusport. Abgerufen am 30. Oktober 2017.
  3. Unterwegs auf Berliner Gewässern Für Flößer, Paddler und Ruderer. Abgerufen am 30. Oktober 2017.