Singular Plural
Nominativ die Domschule die Domschulen
Genitiv der Domschule der Domschulen
Dativ der Domschule den Domschulen
Akkusativ die Domschule die Domschulen

Worttrennung:

Dom·schu·le, Plural: Dom·schu·len

Aussprache:

IPA: [ˈdoːmˌʃuːlə]
Hörbeispiele:   Domschule (Info)

Bedeutungen:

[1] meist historisch: Schule, die an einem katholischen Bischofssitz entstand

Herkunft:

Determinativkompositum aus Dom und Schule

Synonyme:

[1] Kathedralschule

Oberbegriffe:

[1] Schule

Beispiele:

[1] „Oswalds Bildung, die er bis zu seinem zehnten Lebensjahr in der Brixener Domschule noch vertiefte, war also im ausgehenden 14. Jahrhundert keine Selbstverständlichkeit.“[1]

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Wikipedia-Artikel „Domschule
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Domschule
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Domschule
[1] Duden online „Domschule
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDomschule
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Domschule“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Domschule

Quellen:

  1. Sabine Buttinger: Diplomat und Dichter. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Oktober 2018, ISSN 0011-5908, Seite 66..