Hauptmenü öffnen

Dauergast (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Dauergast

die Dauergäste

Genitiv des Dauergastes
des Dauergasts

der Dauergäste

Dativ dem Dauergast
dem Dauergaste

den Dauergästen

Akkusativ den Dauergast

die Dauergäste

Worttrennung:

Dau·er·gast, Plural: Dau·er·gäs·te

Aussprache:

IPA: [ˈdaʊ̯ɐˌɡast]
Hörbeispiele:   Dauergast (Info)
Reime: -aʊ̯ɐɡast

Bedeutungen:

[1] dauerhafter Gast

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dauer und Gast

Oberbegriffe:

[1] Gast

Beispiele:

[1] Im Alter war sie Dauergast eines billigen Hotels an der Ortseinfahrt, bis sie einmal zu oft mit der Köchin wegen des dürftigen Frühstücks aneinander geriet.
[1] „Ebenfalls zu den Dauergästen des Bades zählt der Spanner mit dem Hasengebiss, der permanent draußen hinter der Glaswand des Bades den Schwimmern hinterherläuft.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dauergast
[*] canoonet „Dauergast
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDauergast
[1] The Free Dictionary „Dauergast
[1] Duden online „Dauergast
[1] wissen.de – Wörterbuch „Dauergast
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dauergast
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Dauergast

Quellen:

  1. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 169.