Dateiname (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Dateiname die Dateinamen
Genitiv des Dateinamens der Dateinamen
Dativ dem Dateinamen den Dateinamen
Akkusativ den Dateinamen die Dateinamen

Worttrennung:

Da·tei·na·me, Plural: Da·tei·na·men

Aussprache:

IPA: [daˈtaɪ̯ˌnaːmə]
Hörbeispiele:   Dateiname (Info)
Reime: -aɪ̯naːmə

Bedeutungen:

[1] EDV: Zeichenkette, die eine Datei innerhalb eines Ordners eindeutig identifiziert

Herkunft:

Determinativkompositum aus Datei und Name

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pfad

Oberbegriffe:

[1] Metadatum, Name

Beispiele:

[1] Ich habe den Brief unter dem Dateinamen „Brief_an_Vater.odt“ gespeichert.
[1] Dateinamen enden oft mit drei Buchstaben, die die Art der Datei bezeichnen.
[1] Du kannst die Datei nicht „Liste.txt“ nennen, denn dieser Dateiname ist in diesem Ordner schon vergeben.

Wortbildungen:

Dateinamenerweiterung (Dateinamenserweiterung)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dateiname
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dateiname
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDateiname