Chino (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Chino die Chinos
Genitiv des Chinos der Chinos
Dativ dem Chino den Chinos
Akkusativ den Chino die Chinos

Worttrennung:

Chi·no, Plural: Chi·nos

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Chino (Info)

Bedeutungen:

[1] Lateinamerika: aus einer multiethnischen Verbindung hervorgegangener Nachkomme einer/eines Weißen oder Indianers/Indianerin und eines/einer Schwarzen

Herkunft:

Weibliche Wortformen:

[1] China

Beispiele:

[1] „Und so stellte der Chino jeden Abend beim Abflauen des Verkehrs die Ampel auf Gelb und stieg mit unübersehbarem Selbstbewußtsein aus dem Kontrollhäuschen herab.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Chino
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 608, Artikel „Chino“

Quellen:

  1. Eduardo Belgrano Rawson, Enno Petermann: Die Predigt von La Victoria: Roman aus dem wirklichen Leben, 2010 (C.H.Beck), ISBN 3406605192, Seite 56