Hauptmenü öffnen

Chausseebaum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Chausseebaum

die Chausseebäume

Genitiv des Chausseebaumes
des Chausseebaums

der Chausseebäume

Dativ dem Chausseebaum
dem Chausseebaume

den Chausseebäumen

Akkusativ den Chausseebaum

die Chausseebäume

Worttrennung:

Chaus·see·baum, Plural: Chaus·see·bäu·me

Aussprache:

IPA: [ʃɔˈseːˌbaʊ̯m]
Hörbeispiele:
Reime: -eːbaʊ̯m

Bedeutungen:

[1] Baum, der an einer Chaussee steht

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Chaussee und Baum

Oberbegriffe:

[1] Baum

Beispiele:

[1] „Genau in meinem Blickfeld, näher und näher heranrückend, fast über mir schon baumelt eine Gestalt, ein Gehenkter am Ast des Chausseebaumes; deutsche Wehrmachtsuniform, nur die Stiefel fehlen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Chausseebaum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chausseebaum
[*] canoonet „Chausseebaum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Chausseebaum
[*] The Free Dictionary „Chausseebaum
[1] Duden online „Chausseebaum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalChausseebaum

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 69. Erstauflage 1988.