Hauptmenü öffnen

Brudervolk

Brudervolk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Brudervolk

die Brudervölker

Genitiv des Brudervolkes
des Brudervolks

der Brudervölker

Dativ dem Brudervolk
dem Brudervolke

den Brudervölkern

Akkusativ das Brudervolk

die Brudervölker

Worttrennung:

Bru·der·volk, Plural: Bru·der·völ·ker

Aussprache:

IPA: [ˈbʁuːdɐˌfɔlk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Volk, dem ein anderes sich aus bestimmten Gründen (ethnischen, ideologischen, …) als besonders verbunden empfindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bruder und Volk

Oberbegriffe:

[1] Volk

Beispiele:

[1] „In der Propanganda hieß es, dass die Zusammenarbeit über das japanische Meer hinweg zum Frieden zwischen den Brudervölkern beitragen werde.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Brudervolk
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brudervolk
[*] canoo.net „Brudervolk
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Brudervolk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBrudervolk
[1] The Free Dictionary „Brudervolk
[1] Duden online „Brudervolk

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 167. Norwegisches Original 2016.