Bruchstelle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bruchstelle

die Bruchstellen

Genitiv der Bruchstelle

der Bruchstellen

Dativ der Bruchstelle

den Bruchstellen

Akkusativ die Bruchstelle

die Bruchstellen

Worttrennung:

Bruch·stel·le, Plural: Bruch·stel·len

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊxˌʃtɛlə]
Hörbeispiele:   Bruchstelle (Info)

Bedeutungen:

[1] Stelle, an der etwas gebrochen ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bruch und Stelle

Beispiele:

[1] Um die Dammbruchstelle zu beseitigen, ist beabsichtigt, einen halbkreisförmigen Schutzdamm vor der Bruchstelle aufzuführen.
[1] Die Schädeldecke weist sehr starke Bruchstellen auf, die Kinnlade ist gleichfalls angeschlagen.
[1] „Eines der technischen Geräte, die extra zu diesem Zweck auf den Rohrleitungen angebracht sind, hatte eine Bruchstelle angezeigt.“[1]
[1] „Die Feuerwehr schäumte das Kerosin am Boden ein und die Bruchstelle an der defekten Tragfläche.“[2]

Wortbildungen:

Sollbruchstelle
Durchbruchstelle, Einbruchstelle

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bruchstelle
[1] The Free Dictionary „Bruchstelle
[1] Duden online „Bruchstelle

Quellen:

  1. Bruchstelle legt Wasserversorgung lahm. In: sueddeutsche.de. 4. Mai 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 30. November 2016).
  2. Rainer Heuser: Ein Kontakt. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2019, ISBN 978-3-942303-83-5, Seite 26.