Briefform (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Briefform

die Briefformen

Genitiv der Briefform

der Briefformen

Dativ der Briefform

den Briefformen

Akkusativ die Briefform

die Briefformen

Worttrennung:

Brief·form, Plural: Brief·for·men

Aussprache:

IPA: [ˈbʁiːfˌfɔʁm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Gegenstand, der die Beschaffenheit und das Aussehen eines Briefes hat
[2] Text in der Form der Textsorte Brief

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Brief und Form

Oberbegriffe:

[1, 2] Form

Beispiele:

[1] „Bei einem Kartenbrief handelte es sich um eine vereinfachte Briefform zur Übermittlung kurzer Nachrichten.“[1]
[1] „Briefsendungen in Briefform, in Kartenform, ohne Wert wurden mit der Reitpost, der Briefpost befördert.“[2]
[2] Goethes Roman „Die Leiden des jungen Werther“ ist in Briefform verfasst.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Briefform
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Briefform
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Briefform
[*] The Free Dictionary „Briefform
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBriefform

Quellen:

  1. Klever gefaltet. In: postfrisch. Nummer 5, 2019, Seite 37.
  2. Wikipedia: Briefpost. Aufgerufen am 28.8.2019.