Breitbandausbau

Breitbandausbau (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Breitbandausbau
Genitiv des Breitbandausbaues
des Breitbandausbaus
Dativ dem Breitbandausbau
Akkusativ den Breitbandausbau

Worttrennung:

Breit·band·aus·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbʁaɪ̯tbantˌʔaʊ̯sbaʊ̯]
Hörbeispiele:   Breitbandausbau (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausbau/Baumaßnahme, um die Anzahl von breitbandigen Internetanschlüssen zu erhöhen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Breitband und Ausbau

Oberbegriffe:

[1] Ausbau

Beispiele:

[1] „Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) und Verkehrsministerin Doris Bures (SPÖ) haben sich heute, Mittwoch, auf einen Breitbandausbau geeinigt.“[1]
[1] „Die Frage ist, ob Entwicklungsländer künftig in der Lage sein werden, einen Breitbandausbau voranzutreiben, oder ob sie auf die Dienste der Tech-Giganten rekurrieren müssen.“[2]
[1] „Beim Breitbandausbau in Niederbayern gibt es offenbar Probleme.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Breitbandausbau
[1] Duden online „Breitbandausbau
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Breitbandausbau
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBreitbandausbau

Quellen: