Bohrloch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bohrloch die Bohrlöcher
Genitiv des Bohrlochs
des Bohrloches
der Bohrlöcher
Dativ dem Bohrloch
dem Bohrloche
den Bohrlöchern
Akkusativ das Bohrloch die Bohrlöcher

Worttrennung:

Bohr·loch, Plural: Bohr·lö·cher

Aussprache:

IPA: [ˈboːɐ̯ˌlɔx]
Hörbeispiele:   Bohrloch (Info)
Reime: -oːɐ̯lɔx

Bedeutungen:

[1] durch Bohren entstandener Hohlraum in einem Material

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Verb bohren und dem Substantiv Loch

Synonyme:

[1] Bohrung

Oberbegriffe:

[1] Loch

Beispiele:

[1] „Was wird erst passieren, wenn man bis in die Nähe einer Magmakammer vorstößt – quillt aus dem Bohrloch am Ende Magma statt Wasser?“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bohrloch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bohrloch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bohrloch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBohrloch
[1] The Free Dictionary „Bohrloch
[1] Duden online „Bohrloch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bohrloch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bohrloch

Quellen:

  1. Klaus Jacob: Energie aus Teufels Küche. In: DIE ZEIT. Nummer 41/2008, 1. Oktober 2008, ISSN 0044-2070 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 14. Februar 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ohrloch