Bocksprung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Bocksprung die Bocksprünge
Genitiv des Bocksprunges
des Bocksprungs
der Bocksprünge
Dativ dem Bocksprung
dem Bocksprunge
den Bocksprüngen
Akkusativ den Bocksprung die Bocksprünge
 
[1] Kinder beim Bocksprung

Worttrennung:

Bock·sprung, Plural: Bock·sprün·ge

Aussprache:

IPA: [ˈbɔkˌʃpʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Bocksprung (Info)

Bedeutungen:

[1] übertriebener, wilder Sprung
[2] Turnübung: Sprung über einen Bock (= Turngerät) oder den gebeugten Rücken des Vordermanns

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bock und Sprung

Oberbegriffe:

[1] Sprung

Beispiele:

[1] „Ihre Bocksprünge nahmen erst ab, als die ersten Häuser in Umrissen sichtbar wurden.“[1]
[1] „Dann war er mit lächerlich hohen Bocksprüngen in den Wald hineingestürmt.“[2]
[2] Im Turnunterricht in der Schule wurden Bocksprünge geübt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Bocksprung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bocksprung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBocksprung
[1, 2] The Free Dictionary „Bocksprung
[1, 2] Duden online „Bocksprung

Quellen:

  1. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 416.
  2. Ulrich Tukur: Die Spieluhr. Ullstein, Berlin 2013, ISBN 978-3-550-08030-2, Seite 47