Hauptmenü öffnen

Bikinifigur (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bikinifigur

die Bikinifiguren

Genitiv der Bikinifigur

der Bikinifiguren

Dativ der Bikinifigur

den Bikinifiguren

Akkusativ die Bikinifigur

die Bikinifiguren

Alternative Schreibweisen:

Bikini-Figur

Worttrennung:

Bi·ki·ni·fi·gur, Plural: Bi·ki·ni·fi·gu·ren

Aussprache:

IPA: [biˈkiːnifiˌɡuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Bikinifigur (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: schlanke, für einen Bikini geeignete Körperform

Herkunft:

Determinativkompositum aus Bikini und Figur

Oberbegriffe:

[1] Figur

Beispiele:

[1] „Wenn man sich als Frau aber zu oft mit Schokolade belohnt oder tröstet, ist die Bikinifigur schnell ruiniert.“[1]
[1] Sie ziehen ihre Badekleider über den Kopf und zeigen stolz ihre Bikinifiguren, bevor sie formvollendet ins Wasser springen.[2]
[1] Gar nicht erst den Gedanken an Essen aufkommen lassen, haben wir in dem fliederfarbenen Kasten mit den »10 Tipps für die Bikinifigur – so klappt's diesmal wirklich« in einer Zeitschrift gelesen.[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bikinifigur
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBikinifigur

Quellen:

  1. Nicole Müller: Die zarteste Versuchung - gut für die Seele, schlecht für die Figur. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. Januar 2014).
  2. Geteiltes Herz, Irene Sabatini. Abgerufen am 26. Oktober 2015.
  3. Psycho? Logisch!: Nützliche Erkenntnisse der Alltagspsychologie, Volker Kitz, Manuel Tusch. Abgerufen am 26. Oktober 2015.