Besorgung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Besorgung die Besorgungen
Genitiv der Besorgung der Besorgungen
Dativ der Besorgung den Besorgungen
Akkusativ die Besorgung die Besorgungen

Worttrennung:

Be·sor·gung, Plural: Be·sor·gun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈzɔʁɡʊŋ]
Hörbeispiele:   Besorgung (Info)

Bedeutungen:

[1] Heranschaffen von Gütern oder Erledigen von Aufgaben

Herkunft:

Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs besorgen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] Hast Du schon die Besorgungen für das Wochenende erledigt?
[1] „Und zwischen den Besorgungen gab es eine zweite Front.“[1]
[1] „Während man früher zum Einkauf eines Flugzeuges ein entlegenes Spezialgeschäft aufsuchen und samstags womöglich längere Zeit anstehen musste, wird man hier im Rahmen der üblichen Besorgungen sofort bedient.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besorgung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBesorgung
[1] The Free Dictionary „Besorgung
[*] Duden online „Besorgung

Quellen:

  1. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 63. Hebräisches Original 1998.
  2. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 199.