Beschau (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Beschau die Beschauen
Genitiv der Beschau der Beschauen
Dativ der Beschau den Beschauen
Akkusativ die Beschau die Beschauen

Worttrennung:

Be·schau, Plural: Be·schau·en

Aussprache:

IPA: [bəˈʃaʊ̯]
Hörbeispiele:   Beschau (Info)
Reime: -aʊ̯

Bedeutungen:

[1] amtliche Überprüfung

Unterbegriffe:

[1] Fleischbeschau, Leichenbeschau, Zollbeschau

Beispiele:

[1] „Bei den am 18. Mai 1987 und am 9. Juni 1987 durchgeführten Abfertigungen nahmen Organwalter des Zollamtes nicht nur äußere, sondern auch innere Beschauen vor.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Beschau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beschau
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Beschau
[*] The Free Dictionary „Beschau
[1] Duden online „Beschau

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Abscheu, absuche, Absuche, Bauches, bausche, Bausche