Bastia (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Bastia
Genitiv (des Bastia)
(des Bastias)

Bastias
Dativ (dem) Bastia
Akkusativ (das) Bastia

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Bastia“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Bas·tia, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbasti̯a]
Hörbeispiele:   Bastia (Info)

Bedeutungen:

[1] Hafenstadt im Norden der Mittelmeerinsel Korsika

Oberbegriffe:

[1] Stadt

Beispiele:

[1] „Im späten Mittelalter hatte die Republik Genua Stützpunkte an den Ankerplätzen Bastia im Nordosten und Ajaccio im Südwesten angelegt, um ihre Schiffsrouten zu schützen und andere an ihrer Nutzung zu hindern.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bastia
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBastia
[1] wissen.de – Lexikon „Bastia
[1] Wikivoyage-Eintrag „Bastia
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Bastia“ (Wörterbuchnetz), „Bastia“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Adam Zamoyski: Napoleon. Ein Leben. C. H. Beck, München 2018 (Originaltitel: Napoleon. The Man Behind the Myth), ISBN 978 3 406 72496 1, Seite 26.