Backenbart (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Backenbart die Backenbärte
Genitiv des Backenbartes
des Backenbarts
der Backenbärte
Dativ dem Backenbart
dem Backenbarte
den Backenbärten
Akkusativ den Backenbart die Backenbärte

Worttrennung:

Ba·cken·bart, Plural: Ba·cken·bär·te

Aussprache:

IPA: [ˈbakn̩ˌbaːɐ̯t]
Hörbeispiele:   Backenbart (Info)

Bedeutungen:

[1] dichte Behaarung vor allem an Wangen und Kinn

Herkunft:

Determinativkompositum, Zusammensetzung von Backe, Fugenelement -n und Bart.

Gegenwörter:

[1] Kinnbart, Schnurrbart

Oberbegriffe:

[1] Bart

Beispiele:

[1] Er ließ sich einen Backenbart wachsen.
[1] „Er hatte sich von ganz unten hochgearbeitet und strahlte dank seiner Körpergröße, seiner buschigen Augenbrauen und seines langen Backenbarts Autorität aus.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Backenbart
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Backenbart
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBackenbart

Quellen:

  1. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 49. Norwegisches Original 2016.