Aufweis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Aufweis

die Aufweise

Genitiv des Aufweises

der Aufweise

Dativ dem Aufweis
dem Aufweise

den Aufweisen

Akkusativ den Aufweis

die Aufweise

Worttrennung:

Auf·weis, Plural: Auf·wei·se

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fvaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Aufweis (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorgang, bei dem etwas aufgezeigt, deutlich gemacht wird; das Aufzeigen

Beispiele:

[1] „Mit dem Aufweis des Irrationalen in jeder wissenschaftlichen Welterklärung geht es ihm darum zu zeigen, daß eine umfassende Weltsicht letztlich nicht ohne den selbst irrationalen Glauben auskommt.“[1]
[1] „Maxwell selbst hielt dabei durchaus an der Gültigkeit des Zweiten Hauptsatzes fest; es ging ihm nur um den Aufweis einer Schwierigkeit bei der Verbindung von Mechanik und Thermodynamik.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufweis
[1] Duden online „Aufweis

Quellen:

  1. Jan Rohls: Protestantische Theologie der Neuzeit. Das 20. Jahrhundert. Mohr Siebeck, 1997, ISBN 978-3-16-146644-1, Seite 284 (Zitiert nach Google Books, Google Books).
  2. Martin Carrier: Raum-Zeit. Grundthemen Philosophie. Walter de Gruyter, 2009, ISBN 978-3-11-017694-0 (Zitiert nach Google Books, Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: aufweisen, Ausweis
Anagramme: aufwies