Assemblersprache

Assemblersprache (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Assemblersprache

die Assemblersprachen

Genitiv der Assemblersprache

der Assemblersprachen

Dativ der Assemblersprache

den Assemblersprachen

Akkusativ die Assemblersprache

die Assemblersprachen

Worttrennung:

As·sem·b·ler·spra·che, Plural: As·sem·b·ler·spra·chen

Aussprache:

IPA: [əˈsɛmblɐˌʃpʁaːxə], [ɛˈsɛmblɐˌʃpʁaːxə], [aˈsɛmblɐˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:   Assemblersprache (Info)

Bedeutungen:

[1] Informatik: hardwarenahe Computersprache

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Assembler und Sprache

Beispiele:

[1] „Der Übergang von Assemblersprachen zu den höheren algorithmischen Sprachen war ein überwältigender Erfolg.“[1]
[1] „Assemblersprachen bezeichnet man […] als Programmiersprachen der zweiten Generation. Ihre Befehle werden mit einer Übersetzungssoftware (Assembler) direkt und in der Regel 1:1 in Maschinenbefehle übersetzt, in höheren Programmiersprachen (Hochsprache, dritte Generation) hingegen übersetzt ein Compiler komplexere Programmanweisungen in mehrere Maschinenbefehle.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Assemblersprache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Assemblersprache
[1] The Free Dictionary „Assemblersprache

Quellen:

  1. Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 144; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Assemblersprache
  2. Wikipedia-Artikel „Assemblersprache