Arbeitsplatzverlust

Arbeitsplatzverlust (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Arbeitsplatzverlust

die Arbeitsplatzverluste

Genitiv des Arbeitsplatzverlustes
des Arbeitsplatzverlusts

der Arbeitsplatzverluste

Dativ dem Arbeitsplatzverlust
dem Arbeitsplatzverluste

den Arbeitsplatzverlusten

Akkusativ den Arbeitsplatzverlust

die Arbeitsplatzverluste

Worttrennung:

Ar·beits·platz·ver·lust, Plural: Ar·beits·platz·ver·lus·te

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯t͡splat͡sfɛɐ̯ˌlʊst]
Hörbeispiele:   Arbeitsplatzverlust (Info)

Bedeutungen:

[1] Verlust des Arbeitsplatzes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Arbeitsplatz und Verlust

Oberbegriffe:

[1] Verlust

Beispiele:

[1] „Anfang der 80er Jahre wurde dann bei Androhung des Arbeitsplatzverlustes massiv Druck auf die katholischen Genossen ausgeübt, um sie zum Kirchenaustritt zu bewegen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeitsplatzverlust
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArbeitsplatzverlust
[1] Duden online „Arbeitsplatzverlust
[1] wissen.de – Wörterbuch „Arbeitsplatzverlust
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Arbeitsplatzverlust

Quellen:

  1. Wolfgang Hoffmann: Das Eichsfeld: Eichendorff-Romantik, Prozessionen und die Wodka-Whisky-Linie. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 31-38, Zitat Seite 36.