Anisschnaps (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Anisschnaps

die Anisschnäpse

Genitiv des Anisschnapses

der Anisschnäpse

Dativ dem Anisschnaps

den Anisschnäpsen

Akkusativ den Anisschnaps

die Anisschnäpse

Worttrennung:

Anis·schnaps, Plural: Anis·schnäp·se

Aussprache:

IPA: [aˈniːsˌʃnaps], [ˈanɪsˌʃnaps], [ˈaːnɪsˌʃnaps]
Hörbeispiele:   Anisschnaps (Info), —, —

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Schnaps, hergestellt unter Verwendung von Anis

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Anis und Schnaps

Oberbegriffe:

[1] Schnaps

Unterbegriffe:

[1] Ouzo, Pastis, Raki

Beispiele:

[1] Komm doch mal auf ein Gläschen Anisschnaps vorbei.
[1] „Vor allem der Anisschnaps Raki wird in den Küchen der Schwarzbrenner gebraut.“[1]
[1] „Diese leichte Konversation unterhielt uns bis zum Nachtisch, einer katalanischen Creme mit Zimt; dann tranken wir einen Anisschnaps.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Anisschnaps
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anisschnaps
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnisschnaps
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Anisschnaps
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Anisschnaps

Quellen:

  1. Getürkt. Abgerufen am 26. März 2020.
  2. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 55. Französisches Original 2000.