Amitose (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Amitose die Amitosen
Genitiv der Amitose der Amitosen
Dativ der Amitose den Amitosen
Akkusativ die Amitose die Amitosen

Worttrennung:

Ami·to·se, Plural: Ami·to·sen

Aussprache:

IPA: [amiˈtoːzə]
Hörbeispiele:
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] Biologie: direkte Teilung des Zellkerns ohne Mitose

Gegenwörter:

[1] Mitose

Beispiele:

[1] „Amitosen sind im gesunden Organismus sehr selten, erfolgen meist nur bei Zellen, die in ihrer Vitalität herabgesetzt sind.“[1]

Wortbildungen:

[1] amitotisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Amitose“ (Wörterbuchnetz), „Amitose“ (Zeno.org)
[1] wissen.de – Wörterbuch „Amitose
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Amitose“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Amitose
[1] Duden online „Amitose
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 78.

Quellen:

  1. A. Waldeyer: Anatomie des Menschen. Ein Grundriß für Studierende und Ärzte. I. Teil: Allgemeine Anatomie, Rücken, Bauch, Becken, Bein. 2. Auflage. Walter de Gruyter & Co., Berlin 1953. Seite 8