Adi (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (der) Adi die Adis
Genitiv (des Adi)
(des Adis)

Adis
der Adis
Dativ (dem) Adi den Adis
Akkusativ (den) Adi die Adis
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Adi, Plural: Adis

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Adi (Info)

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Herkunft:

[1] Koseform von Ado[1] und Kurzform der Vornamen, die mit Ad-, Adal- oder Adel- beginnen (insbesondere von Adolf)[2]

Namensvarianten:

[1] Addi

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Adi Hirschal, Adi Holzer, Adi Sprinkart

Beispiele:

[1] Adi verdient sein Geld mit Kurierfahrten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Adi
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAdi
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Adi“, Seite 25
[1] Ferdinand Khull: Deutsches Namenbüchlein. Ein Hausbuch zur Mehrung des Verständnisses unserer heimischen Vornamen und zur Förderung deutscher Namengebung bearbeitet von Ferdinand Khull. In: Verdeutschungsbücher des allgemeinen deutschen Sprachvereins. 1. Auflage. IV. Band, Verlag von Ferdinand Hirt & Sohn, Leipzig 1891, unter „Ado“, Seite 29

Quellen:

  1. Ferdinand Khull: Deutsches Namenbüchlein. Ein Hausbuch zur Mehrung des Verständnisses unserer heimischen Vornamen und zur Förderung deutscher Namengebung bearbeitet von Ferdinand Khull. In: Verdeutschungsbücher des allgemeinen deutschen Sprachvereins. 1. Auflage. IV. Band, Verlag von Ferdinand Hirt & Sohn, Leipzig 1891, unter „Ado“, Seite 29
  2. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „1Adi“, Seite 39


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Addi, Ado
Anagramme: Dia