Addendum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Addendum die Addenda
Genitiv des Addendums der Addenda
Dativ dem Addendum den Addenda
Akkusativ das Addendum die Addenda

Worttrennung:

Ad·den·dum, Plural: Ad·den·da

Aussprache:

IPA: [aˈdɛndʊm]
Hörbeispiele:   Addendum (Info),   Addendum (Info)
Reime: -ɛndʊm

Bedeutungen:

[1] veraltet: etwas Fehlendes, etwas Nachzutragendes
[2] Druckwesen: Verzeichnis von Nachträgen in wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Beispiele:

[1] „In diesem Addendum, so drohten die schiitischen Vertreter gestern, wollen sie die Kurdenklausel doch noch aushebeln.“[1]
[2] „Da der Druck des Werkes sich auf viele Jahre erstreckt hat, ist durch vorangestellte Addenda und Emendanda der neueste Stand der Forschung und der Literatur bis zur Gegenwart berücksichtigt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Addendum
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Addendum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAddendum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Addendum
[1] Duden online „Addendum

Quellen:

  1. Die Welt, 09.03.2004; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Addendum
  2. Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 400; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Addendum