ἅπαξ (Altgriechisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ἅπαξ

Worttrennung:

ἅ·παξ

Umschrift:

hapax

Bedeutungen:

[1] nicht mehrere Male; einmal

Herkunft:

seit der Odyssee bezeugt; es liegt das Alpha copulativum (siehe auch εἷς (heis) → grc) und -παξ zugrunde, das mit dem Verb πήγνυμι (pēgnymi) → grc verwandt ist[1]

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] καὶ ἅπαξ καὶ δίς

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἅ-παξ“.
[1] Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἅπαξ“.
[1] Frederick William Danker: A Greek–English Lexicon of the New Testament and other Early Christian Literature. Based on Walter Bauer’s Griechisch–deutsches Wörterbuch zu den Schriften des Neuen Testaments und der frühchristlichen Literatur, 6. Auflage. 3. Auflage. The University of Chicago Press, Chicago, London 2000, ISBN 0-226-03933-1, Seite 97.

Quellen:

  1. Robert Beekes: Etymological Dictionary of Greek. 1. Auflage. Band 1: Α–Λ, Brill, Leiden, Boston 2010, ISBN 978-90-04-17420-7 (Band 10/1 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „ἄπαξ“ [sic!] Seite 113.