überfressen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich überfresse
du überfrisst
er, sie, es überfrisst
Präteritum ich überfraß
Konjunktiv II ich überfräße
Imperativ Singular überfriss!
Plural überfresst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überfressen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:überfressen

Worttrennung:

über·fres·sen, Präteritum: über·fraß, Partizip II: über·fres·sen

Aussprache:

IPA: [yːbɐˈfʁɛsn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛsn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv, bei Tieren; salopp, meist abwertend bei Menschen: eine unverträglich große Menge fressen/essen

Herkunft:

Ableitung vom Verb fressen mit dem Derivatem über-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bei Menschen: überessen

Beispiele:

[1] „Wenn aber ein paar Schweine kränkeln, rote Ohren und blaue Nasen haben und nicht richtig essen wollen, verputzen andere ihre Ration und überfressen sich. Das ist teuer und schlimmstenfalls tödlich.“[1]
[1] „Sie hatten sich vermutlich an den Meeresfrüchten überfressen.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich an etwas überfressen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überfressen
[*] canoonet „überfressen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „überfressen
[1] The Free Dictionary „überfressen
[1] Duden online „überfressen

Quellen:

  1. Burkhard Straßmann: Computer auf dem Bauernhof. In: Zeit Online. Nummer 21, 17. Mai 1996, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. Februar 2019).
  2. Eva Menasse: Vienna. 15. Auflage. btb, München 2007, ISBN 978-3-442-73253-1, Seite 257.