Ölförderung

Ölförderung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Ölförderung die Ölförderungen
Genitiv der Ölförderung der Ölförderungen
Dativ der Ölförderung den Ölförderungen
Akkusativ die Ölförderung die Ölförderungen

Worttrennung:

Öl·för·de·rung, Plural: Öl·för·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈøːlˌfœʁdəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Ölförderung (Info)

Bedeutungen:

[1] Gewinnung des Erdöls aus einer Lagerstätte

Herkunft:

Determinativkompositum aus Öl und Förderung

Synonyme:

[1] Erdölförderung, Erdölgewinnung

Oberbegriffe:

[1] Förderung

Beispiele:

[1] „Diese Initiative sollte im Bereich der Ölförderung für mehr Transparenz sorgen und es den Bürgern ermöglichen, »ihre Regierung zur Rechenschaft zu ziehen«.“[1]
[1] „Die Ölförderung hatte in den 1870er Jahren begonnen, und das Öl aus Baku lieferte damals an die 50 % des weltweit benötigten Öls.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ölförderung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ölförderung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalÖlförderung
[*] The Free Dictionary „Ölförderung
[1] Duden online „Ölförderung

Quellen:

  1. Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten. Propyläen, Berlin 2016, ISBN 978-3-549-07478-7, Seite 118.
  2. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 139. Norwegisches Original 2016.