vnnd (Frühneuhochdeutsch)Bearbeiten

KonjunktionBearbeiten

Worttrennung:

vnnd

Bedeutungen:

[1] und

Beispiele:

[1] „Aber fur disem allen, werden sie die hend an euch legen, vnd verfolgen, vnd werden euch vbirantwortten ynn yhre schulen vnnd gefencknisse, vnnd fur konige vnnd fursten zihen, vmb meynes namens willen.“[1]
[1] „Vnnd könte ich dir gar wol gleich also fort jetzund (wo mein allzugrosser Schmertz mir hierzu raum vnd zeit gebe) etliche erzehlen vnd anführen / welche eintzig vnnd allein vermittels der Stärcke vnd Krafft jhres streitbahren Arms die hohen Stufen / so ich dir erzehlt / erlanget vnd erstiegen haben.“[2]

Diese Schreibweise ist ein Phänomen der Letternhäufelung, alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag vnd.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.


Quellen:

  1. Bibel: Lukasevangelium Kapitel 21, Vers 12. In der Lutherbibel (1522), Text bei Wikisource.
  2. Joachim Caesar: Juncker Harnisch auß Fleckenland. Frankfurt 1648, Seite 154, Text bei Wikisource, Übersetzung von Miguel de CervantesDon Quijote.