vinophil (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
vinophil
Alle weiteren Formen: Flexion:vinophil

Worttrennung:

vi·no·phil, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [vinoˈfiːl]
Hörbeispiele:
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] weinfreundlich, weingeneigt oder dem Weine befreundet / nahestehend

Beispiele:

[1] Er ist ein sehr vinophiler Mensch, doch am liebsten trinkt er die Weine Rheinhessens.
[1] Das man mit gesuchten Bordeaux-Weinen und großen Burgunder-Jahrgängen Geld verdienen kann, hat sich sogar bei weniger vinophil ausgerichteten Anlegern herumgesprochen.[1]
[1] Schriftsteller im Rang eines Dimitre Dinev oder Raoul Schrott lassen sich vinophil begleiten.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vinophil

Quellen:

  1. Brückner Michael: 50 Sachwerte, die Sie gut schlafen lassen. FinanzBuch Verlag, 2012, ISBN 9783862482887, Seite 165 (zitiert nach Google Books).
  2. Madeleine Napetschnig: Rundfahrt: Auf der Donauwelle. In: DiePresse.com. 23. März 2006, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 21. September 2014).