utrum (Latein)Bearbeiten

KonjunktionBearbeiten

Worttrennung:

u·trum

Bedeutungen:

[1] in direkter Frage: meist unübersetzt; etwa
[2] in indirekter Frage: ob

Beispiele:

[1] „utrum sit an non voltis ? sed ego stultior, / quasi nesciam vos velle, qui divos siem.“ (Plaut. Amph. prol. 56–57)[1]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „utrum“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3338-3339.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „utrum

Quellen:

  1. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat), Amphitruo, Vers 56–57.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

u·trum

Grammatische Merkmale:

  • Akkusativ Singular Maskulinum des Pronomens uter
  • Nominativ Singular Neutrum des Pronomens uter
  • Akkusativ Singular Neutrum des Pronomens uter
utrum ist eine flektierte Form von uter.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „uter“ muss noch erstellt werden.