unspielbar (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
unspielbar
Alle weiteren Formen: Flexion:unspielbar

Worttrennung:

un·spiel·bar, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌʃpiːlbaːɐ̯]
Hörbeispiele:   unspielbar (Info)
Reime: -iːlbaːɐ̯

Bedeutungen:

[1] so gestaltet oder platziert, dass er/sie/es nicht gespielt werden kann

Herkunft:

Ableitung zu spielbar mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-

Beispiele:

[1] Das Stück galt lange als unspielbar und erfuhr nun eine großartige Uraufführung.
[1] Ein Spieler kann seinen Ball jederzeit, wenn die Regeln nichts anderes vorsehen, unter Anrechnung eines Strafschlags für unspielbar erklären und den Ball unter Beachtung der Regeln in eine neue Lage versetzen.
[1] „Der Spieler darf seinen Ball überall auf dem Platz für unspielbar halten, ausgenommen, der Ball ist in einem Wasserhindernis. Ob sein Ball unspielbar ist, unterliegt einzig und allein der Entscheidung des Spielers.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

für unspielbar erklären

Wortbildungen:

Unspielbarkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unspielbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunspielbar
[1] Duden online „unspielbar

Quellen: