Siehe auch:

tuwinisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
tuwinisch
Alle weiteren Formen: Flexion:tuwinisch

Worttrennung:

tu·wi·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [tuˈviːnɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] auf die Tuwiner (in Südsibirien lebendes Turkvolk) bezogen
[2] auf die Sprache der Tuwiner, das Tuwinische bezogen

Beispiele:

[1] „Auf dieser Grundlage erfolgten Untersuchungen vor allem zur Folklore und Ethnographie dieser kleinen tuwinischen Gruppe sowie zu deren Sprache und Geschichte[…]“[1]
[1] „Texte und Bilder des Buches von Ulrike Ottinger führen in den nördlichsten Teil der Mongolei, in die Region am Chövsgöl-See, zu zwei kleinen tuwinischen Volksgruppen.“[2]
[1] „Der Jäger hat den Ackerbauer verdrängt. Tuwa wird Barbarenland. Tuwa wird tuwinisch.[3]
[1] „Er stößt auf drei für die tuwinischen Reckenmärchen typische Hindernisse: Einen riesigen Haufen durcheinanderliegender Bäume, einen ungewöhnlich hohen Berg und […]“[4]
[1] „Die Zahl aller Tuwiner der Mongolei dürfte zwischen einigen Tausend und Zehntausend liegen, die verschiedenen Angaben sind widersprüchlich. Der tuwinische Journalist Mongal Sedip geht gar von 30.000 aus.“[5]
[2] „In etlichen Siedlungen dieses Gebietes können die Kinder, bevor sie die Schule besuchen, nicht tuwinisch sprechen;“[6]
[2] „Der Lehrer grüßte ihn, nun schon auf tuwinisch, aber der Onkel erwiderte den Gruß auf mongolisch[…]“[7]
[2] „Altaisch ärten ‚morgen‘ zu tuwinisch ärten ‚der Morgen‘;“[8]
[2] „»Er lügt!« schrie der Häuptling wutentbrannt auf tuwinisch[…]“[9]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „tuwinische Sprache

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Tuwinisch