todgeweiht (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
todgeweiht
Alle weiteren Formen: Flexion:todgeweiht

Worttrennung:

tod·ge·weiht, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈtoːtɡəˌvaɪ̯t]
Hörbeispiele:   todgeweiht (Info)

Bedeutungen:

[1] zum Sterben bestimmt, dem Sterben (übertragen: Vergehen, Ende) nahe

Herkunft:

Kompositum aus dem Substantiv Tod und dem Adjektiv geweiht

Sinnverwandte Wörter:

[1] verloren, umgangssprachlich: erledigt

Beispiele:

[1] Der Minister traf einen der todgeweihten Erkrankten.

Wortbildungen:

Todgeweihte, Todgeweihter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „todgeweiht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „todgeweiht
[1] Duden online „todgeweiht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltodgeweiht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „todgeweiht
[1] wissen.de – Wörterbuch „todgeweiht
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „todgeweiht