suchtartig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
suchtartig
Alle weiteren Formen: Flexion:suchtartig

Worttrennung:

sucht·ar·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈzʊxtˌʔaːɐ̯tɪç], [ˈzʊxtˌʔaːɐ̯tɪk]
Hörbeispiele:   suchtartig (Info),   suchtartig (Info)

Bedeutungen:

[1] Merkmale einer Sucht aufweisend, in der Art einer Sucht

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Sucht und dem gebundenen Lexem -artig

Beispiele:

[1] So manche Erwachsenen wiederum können nicht verstehen, warum sie nicht damit aufhören können, suchtartig Filme herunterzuladen oder stundenlang in Online-Chats zu verbringen.[1]
[1] „Das Verlangen nach Anerkennung durch Mitschüler kann manchmal geradezu suchtartige Formen annehmen und manche Schüler nehmen dafür erheblichen Ärger mit dem Lehrer in Kauf.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „suchtartig
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „suchtartig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsuchtartig

Quellen:

  1. www.pattayablatt.com, 2011-01-18
  2. Gert Lohmann: Mit Schülern klarkommen. Professioneller Umgang mit Unterrichtsstörungen und Disziplinkonflikten. 4. Auflage. Cornelsen Scriptor, Berlin 2007, ISBN 9783589225200, Seite 23